Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Digitales Angebot - Zugang erfolgt nach Anmeldung

Kirchliches Umweltmanagement am Beispiel des Grünen Hahns

  • Chancen und Möglichkeiten für Kirchen
Art der Veranstaltung: Kurs

Der Klimawandel und die Anpassung an seine Folgen, das Insektensterben und die Abnahme der Artenvielfalt sind große Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Kirchen haben nach wie vor eine Vorbildfunktion und ihr Handeln wird kritisch verfolgt. Der Grüne Hahn, ein auf die Bedingungen in Kirchen und kirchlichen Institutionen abgestimmtes Umweltmanagement, gibt Instrumente und Hilfen an die Hand ein Umweltmanagementsystem in kirchlichen Einrichtungen zu etablieren und damit kontinuierlich die Umweltbelastung durch diese Einrichtungen und deren Betrieb zu verringern. Je geringer die Belastung der Umwelt durch unser Handeln umso mehr haben wir im Kampf für mehr Artenvielfalt und gegen das Insektensterben und den Klimawandel erreicht.

Mit der Online-Veranstaltung „Kirchliches Umweltmanagement – Der Grüne Hahn“ wollen wir Ihnen einen Einblick geben, wie solch ein kirchliches Umweltmanagement abläuft, was erforderlich ist um zertifiziert zu werden, was auf die jeweiligen Einrichtungen zukommt. Ein Praxisbericht einer bereits zertifizierten Kirchengemeinde soll Ihnen zeigen wie die Umsetzung dann tatsächlich in der Praxis abläuft und dass man trotz der Herausforderungen den Mut nicht verlieren muss.

 

Vielleicht muss es ja am Anfang nicht gleich der große Wurf sein, sondern einer der nötigen Bausteine, den Sie schon lange angehen wollten. Auch hier wollen wir in Zukunft Hilfsangebote bereitstellen, die einzelne Themen wie den nachhaltigen Einkauf von Produkten und Dienstleistungen (Büromaterialien, Ernährung, nachhaltige Veranstaltungen, Natursteine sowie spezifische kirchliche Waren) behandeln.

 

Wir bitten um eine Anmeldung (Name, Funktion, Kirchengemeinde/kirchliche Institution, die Sie vertreten) per E-Mail an: achim.trautmann@bund-rlp.de

 

Die Einwahldaten zur Teilnahme senden wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zu.

Termine

14.07.2022 – 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr