Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

56179 Vallendar

Fortbildung zum/zur Märchenerzähler*in

  • Lebendiges Erzählen mit der Methode der Lemniskate
Art der Veranstaltung: Seminar
Lebendiges Erzählen lässt im Kopf Bilder entstehen, und innere Bilder wecken ihrerseits die Emotionen bei den Zuhörer:innen. Durch Betonung, Rhythmus und Stimme entwickelt sich die Melodie des Textes. So wird das freie Erzählen lebendig und der/die Zuhörende erlebt die Geschichte mit.

Vilma Mönckeberg entwickelte die Methode der Lemniskate. Diese ist ein Handwerkzeug, mit dem die Betonung, die Gestaltung der Spannungsbögen und die Tonalität der einzelnen Figuren entwickelt werden können.

Das Seminar beinhaltet 8 Wochenenden und einen Abschlussabend mit Übergabe der Zertifikate.

Sollten die Präsenz-Seminare aus aktuellem Anlass nicht stattfinden können, werden sie Online über Zoom angeboten.

Termine

Lemniskate I - Erzähltechnik
28.01.2023 – 10:00 Uhr bis 29.01.2023 – 17:30 Uhr
Lemniskate II - Tonalität
25.02.2023 – 10:00 Uhr bis 26.02.2023 – 17:30 Uhr
Zaubermärchen - Erzählperspektive
01.04.2023 – 10:00 Uhr bis 02.04.2023 – 17:30 Uhr
Kindermärchen - Sinnesaktivierung
20.05.2023 – 10:00 Uhr bis 21.05.2023 – 17:30 Uhr
Grimmige Märchen - Innere Bilder
24.06.2023 – 10:00 Uhr bis 25.06.2023 – 17:30 Uhr
Non-verbale Kommunikation des Erzählens - Status
12.08.2023 – 10:00 Uhr bis 13.08.2023 – 17:30 Uhr
Märchentexte bearbeiten - Sprache der Märchen
30.09.2023 – 10:00 Uhr bis 01.10.2023 – 17:30 Uhr
Der Auftritt - Kommunikation
11.11.2023 – 10:00 Uhr bis 12.11.2023 – 17:30 Uhr
Abschluss mit Übergabe der Zertifikate
25.11.2023 – 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Referent/in

Leverkusen, Erzählerin/Europäische Märchengesellschaft, Mitautorin des Buches "Vorlesen für Menschen mit Demenz", Vincentz Verlag 2016, Medienwirtschaftlerin
Veronika Uhlich