Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

66115 Saarbrücken

Leben auf dem Friedhof

  • Ein Biodiversitäts-Projekt und sein religiöser Kontext
Art der Veranstaltung: Kurs
Friedhöfe sind, laut der Bochumer Botanikerin Corinne Buch, "ökologische Zeitkapseln", ihre Vegetation hat Weltkriege, Industrialisierung und Strukturwandel so unbeschadet überstanden, dass sie Bewuchs wie vor 150 Jahren aufweisen. Sie gehören zu den artenreichsten Flächen unserer Städte.

Der Wandel der Bestattungskultur hin zu Urnen- und Friedwaldgräbern führt dazu, dass Flächen auf den Friedhöfen frei werden. Diese nicht nur vor Versiegelung und Bebauung zu bewahren, sondern dort auch die Vielfalt von Pflanzen und Tieren zu fördern, ist nicht nur ein Anliegen von Naturschutzverbänden. Auch kirchliche Gruppierungen setzen sich dafür ein.

Auf dem Waldfriedhof in Saarbrücken-Burbach hat der NABU Saarbrücken in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtgrün und Friedhöfe Saarbrücken im Rahmen einer Patenschaft das Projekt „(Insekten-) Leben auf dem Friedhof“ ins Leben gerufen und legt dort auf frei gewordenen Grabfeldern artenreiche Blühflächen an. Wir wollen das Projekt und kirchliches Engagement für die Biodiversität in dieser Veranstaltung kennenlernen.