Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Geltend für Veranstaltungen der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Trier

Schutz- und Hygienemaßnamen

Hinsichtlich der Corona-Pandemie und um die Gesundheit aller bestmöglich zu schützen, bitten wir Sie bei unseren Veranstaltungen um Beachtung der Schutz- und Hygienemaßnahmen.  

Die Einrichtungsleiterinnen und -leiter der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Trier, die Kursleitenden / Referierenden tragen dafür Sorge, dass alle Hygienemaßnahmen, die dem Infektionsschutz dienen, getroffen sind. Es gelten diesbezüglich vor allem die aktuellen Vorgaben  des Landes Rheinland-Pfalz (für unsere rheinland-pfälzischen KEB-Einrichtungen) des Saarlandes (für  unsere saarländischen KEB-Einrichtungen) und der jeweiligen Kommunen und Kreise.

 

Bitte bleiben Sie bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause.

Achten Sie auf ausreichend Abstand (mindestens 1,5 m zur nächsten Person) und verzichten Sie auf persönliche Berührung (Händeschütteln).

Achten Sie auf die persönliche Händehygiene (min. 20 Sekunden Händewaschen oder 30 Sekunden Händedesinfektion).

Rheinland Pfalz: Für die Teilnahme an Bildungsangeboten der KEB-Einrichtungen in Rheinland-Pfalz empfehlen wir Ihnen einen Corona-Schnelltest durchzuführen, bevor Sie zum Veranstaltungsort kommen. 

Saarland: Für die Teilnahme an Bildungsangeboten der KEB-Einrichtungen im Saarland ist der Nachweis eines tagesaktuellen (max. 24 Stunden alten) negativen Testergebnisses oder der Nachweis über die vollständig erhaltene Corona-Schutzimpfung oder der Nachweis über die Genesung von einer Covid-Erkrankung VORAUSSETZUNG.

Am Veranstaltungsort können keine Schnelltests durchgeführt werden! 

Fassen Sie sich nicht mit den Händen in Ihr Gesicht

Husten und niesen Sie in Ihre Armbeuge.

Das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards ist in unseren Einrichtungen, innerhalb und außerhalb der Veranstaltungsräume während der gesamten Veranstaltungsdauer für alle Teilnehmenden verpflichtend!  

Für Kursleitende bzw. Referierende gilt eine dringende Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards! 

Achten Sie auf die Hinweisschilder, die Zutrittsregelungen und das Wegekonzept am Veranstaltungsort.

Bei allen Veranstaltungen sind wir verpflichtet eine Teilnehmendenliste (mit Name, Anschrift und Telefonnummer) zu führen. Diese wird allein zum Zweck der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten einen Monat von uns aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Wir gewährleisten eine regelmäßige Durchlüftung des Veranstaltungsraumes (min. alle 10 Minuten für 2-3 Minuten). Außerdem führen wir Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten der Einrichtungs- und Bedarfsgegenstände nach Beendigung des Kurses durch. 

Im Sanitärbereich gewährleisten wir eine ordentliche Durchlüftung und tägliche Reinigung und Desinfektion.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, Ihre Besonnenheit und Geduld, für Ihren respektvollen Umgang mit Ihren Mitmenschen!

Ihre Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Trier